Prävention

Deeskalationstraining
Selbstschutz Workshop

Miguel
Nadalet

Theaterpädagoge BuT®
T +49 561 473 902 13
M +49 163 63 88 753

praevention(at)protex.de

Stark im Job
Selbstschutz beginnt mit Selbstschätzung

Prävention beginnt bei der inneren Einstellung. Bereits das Wissen über effektive Handlungsmöglichkeiten gibt Sicherheit, die auch nach Außen ausgestrahlt wird.

Nach einem 30 minütigen theoretischen Teil zum Thema „SELBSTBEWUSSTSEIN“, folgen ca. 180 Minuten praktische Übungen zum Selbstschutz. Hierbei lernen sie elementare Verteidigungstechniken effizient anzuwenden.

Davor brauchen Sie keine Angst haben. Es ist für jeden angemessen und ganz einfach.

Ob Zahnarzt-Praxis, Reisebüro, Zugbegleiter, Jobcenter oder das Psychosoziale Zentrum für Geflüchtete, die mit folgenden O-Töne ihren Kurs bewertet haben:

"(...) seitens des Vorstands des Psychosozialen Zentrums für Geflüchtete Nordhessen bedanke ich mich für das von Ihnen durchgeführte Deeskalationstraining. Nach den übereinstimmenden Rückmeldungen sowohl unserer Kolleginnen wie auch der Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Sozialteams der JUH aus der EAE Kassel-Niederzwehren ist das Training ausgesprochen positiv angekommen.(...) "

„Ich weiß nun, dass ich keine Angst haben muss, wenn es zu einer aggressiven Konfrontation kommt.“

„In eskalierenden Situationen habe ich jetzt bessere Handlungsmöglichkeiten.“

Infomaterial zum Workshop

protex Group Gesellschaft für Sicherheitsmanagement mbH

24h Notruf:+49 561 6 44 55

Standorte & Kontakt

protex - Hauptstandort
Kölnische Strasse 9-11
D - 34117 Kassel

T +49 561 473 902 0
F +49 561 473 902 21
info(at)protex.de

protex - Köln
Löwenerstraße 11-13
D- 50171 Kerpen

T +49 221 98 65 34 81
F +49 2237 63 99 98 9

protex - Dortmund
Birkenweg 9
D- 44532 Lünen

T +49 2306 94 68 97 0
F +49 2306 96 10 69 1